Bestreben

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Definition, Bedeutung

  • sich bestreben bestrebt sein, sich bemühen, sich Mühe geben (etwas zu tun)

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bestreben' trennt man wie folgt:

  • be|stre|ben

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bestreben'

  • Jener Hang zum Pathetischen, Rhythmischen, Theatralischen, den wir früher bereits als die einzige Steigerung geistiger Funktionen durch körperliche Leiden erwähnten, macht sich auch hier geltend, und ohne notwendig mit heftigeren Trieben verbunden zu sein, als aus dem Bestreben nach Ausdruck der inneren Zustände folgen, verläuft die Phrenesis in beständiger Flucht der Gedanken, heftigen Gebärden, verkehrter Auffassung des Wichtigen und Unwichtigen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Auch ohne auf spätere zufällige Ursachen zu warten, welche die beständige Fortdauer dieser Eindrücke bekämpfen könnten, dürfen wir daher in der Seele selbst ein stets vorhandenes Bestreben vermuten, jeden ihr fremdartigen und einseitigen, von außen ihr aufgedrängten Erregungszustand zu beseitigen.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Bei allem theoretischen Interesse und allem ärztlichen Bestreben zu helfen, halte ich mir doch vor, daß der psychischen Beeinflussung notwendig Grenzen gesetzt sind, und respektiere als solche auch den Willen und die Einsicht des Patienten.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite
(Definition ergänzt von Raphael am 19.12.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit Bestreben
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.122 Gäste online.