Bestreiten

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Definition, Bedeutung

Die ZPO kennt drei verschiedene Formen des Bestreitens:

1. einfaches Bestreiten

2. qualifiziertes (= substantiiertes = motiviertes) Bestreiten (unter Darstellung von abweichenden Tatsachen) Beispiel: Der Beklagte meint, dass er nicht ohne Anhalten über den Zebrastreifen gefahren sei, sondern gewartet hätte. Der Kläger sei erst nachdem er wiederangefahren sei vor sein Auto gelaufen.

3. Bestreiten mit Nichtwissen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bestreiten' trennt man wie folgt:

  • be|strei|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bestreiten'

  • Wir bestreiten es dem Realismus, dass die Seele als irgend welche unbekannte einfache Qualität von unabhängigem unzurücknehmbaren Dasein zu denken sei; sie ist vielmehr ein Moment der Idee, dessen Inhalt nicht in der Form einer homogenen oder einfachen Qualität, sondern in der eines Gedankens gefaßt werden muß, der gleich dem Geiste einer Melodie eine Einheit bildet, obgleich er vielleicht für kein Erkennen anders als durch eine Mannigfaltigkeit verbundener Bestimmungen erschöpfbar ist.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • Da Preußen arm ist und keine Hilfsquellen besitzt, so muß der Herrscher stets über einen wohlausgestatteten Staatsschatz verfügen, um wenigstens einige Feldzüge bestreiten zu können.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite
(Definition ergänzt von Timo am 31.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 763 Gäste online.