Bestreiten

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

Die ZPO kennt drei verschiedene Formen des Bestreitens:

1. einfaches Bestreiten

2. qualifiziertes (= substantiiertes = motiviertes) Bestreiten (unter Darstellung von abweichenden Tatsachen) Beispiel: Der Beklagte meint, dass er nicht ohne Anhalten über den Zebrastreifen gefahren sei, sondern gewartet hätte. Der Kläger sei erst nachdem er wiederangefahren sei vor sein Auto gelaufen.

3. Bestreiten mit Nichtwissen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bestreiten' trennt man wie folgt:

  • be|strei|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bestreiten'

  • Dieser Deutung der Tatsachen scheinen mir bis jetzt erhebliche Bedenken entgegenzustehen, und selbst wenn spätere Erfahrungen sie bestätigten, würden wir doch gegenwärtig bestreiten müssen, dass sie mit genügendem Rechte aufgestellt werden dürfe.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Es würde nicht unmöglich sein, selbst mit sehr wenigen Primitivfasern die räumliche Auffassung unzähliger verschiedener Punkte zu bestreiten, wenn die allgemeineren physischen Verhältnisse, die wir oben vermuteten, eine beträchtliche Vergrößerung des Faserdurchmessers gestatteten.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
(Definition ergänzt von Dilara am 14.04.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 963 Gäste online.