besudeln

Definition, Bedeutung

  • etwas mit Schmutz oder Nahrung verdrecken
  • jemandes sexuelle oder rituelle Ehre verletzen
  • stark beschmutzen, beflecken; jmds. Anzug mit Soße; jmds. guten Ruf besudeln 〈übertr.〉 schädigen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'besudeln' trennt man wie folgt:

  • be|su|deln
(Definition ergänzt von Jacqueline am 09.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 730 Gäste online.