betäuben

Definition, Bedeutung

  • (für bestimmte Zeit) gegen Empfindungen, insbesondere Schmerz, teilweise oder vollständig unempfindlich machen; taub machen
  • beseitigen, mildern; Schmerzen mit Tabletten betäuben; seinen Kummer mit Alkohol betäuben
  • empfindungslos, schmerzunempfindlich machen; einen Körperabschnitt, einen Zahn betäuben
  • etwas betäuben
  • jmdn. betäuben bewusstlos, benommen, schmerzunempfindlich machen; jmdn. durch Narkose betäuben; jmdn. örtlich betäuben; er war durch den Schlag einige Augenblicke betäubt
  • sich betäuben sein Bewusstsein trüben, die Wirklichkeit aus dem Bewusstsein verdrängen; sich mit Alkohol, mit Rauschgift betäuben

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'betäuben' trennt man wie folgt:

  • be|täu|ben
(Definition ergänzt von Ahmad am 22.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 1.205 Gäste online.