betäubung

Definition, Bedeutung

  • Benommenheit, Schmerz Unempfindlichkeit
  • das Betäuben, das Schmerz unempfindlich Machen, das Ausschalten der Empfindungen
  • das Betäuben, vollkommene oder teilweise Ausschaltung des Bewusstseins oder der Schmerzempfindung; örtliche betäubung; betäubung durch Narkose
  • das Betäubtsein; während der betäubung; aus der betäubung erwachen
  • Zustand des Benommenseins; durch das Schlafmittel spürte ich sogar am Morgen noch eine leichte betäubung

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'betäubung' trennt man wie folgt:

  • Be|täu|bung
(Definition ergänzt von Joy am 30.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 785 Gäste online.