Betafaktor

Definition, Bedeutung

Volatilitätsfaktor. Begriff der Kapitalmarkttheorie (CAPM). Maß für die Volatilität einer Aktie in Relation zum Gesamtmarkt. Werte über 1 bedeuten eine höhere, unter 1 eine niedrigere Volatilität zum Gesamtmarkt (z.B. der Faktor von 1,3 besagt, daß der Aktienkurs des betreffenden Unternehmens sich um 30 % stärker nach oben oder unten bewegt als der gesamte Aktienindex).
(Definition ergänzt von Sophie am 08.11.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 748 Gäste online.