Betriebsverfassungsgesetz

Definition, Bedeutung

Das BetrVG regelt die Einsetzung und Rechte des Betriebsrats und ist damit Teil des kollektiven Arbeitsrechts.

Neben dem aktuellen BetrVG, das auch als "BetrVG 1972" bezeichnet wurde, galt auszugsweise noch das BetrVG von 1952, das entsprechend mit "BetrVG 1952" bezeichnet wurde. Das BetrVG 1952 wurde jetzt durch das Drittelbeteiligungsgesetz ersetzt.

In den §§ 81 ff enthält das BetrVG versprengte individualarbeitsrechtliche Regelungen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Betriebsverfassungsgesetz' trennt man wie folgt:

  • Be|triebs|ver|fas|sungs|ge|setz
(Definition ergänzt von Anita am 07.10.2016)