Beurteilen

Definition, Bedeutung

etwas oder jmdn. beurteilen sich ein Urteil über etwas oder jmdn. bilden, ein Urteil über etwas oder jmdn. abgeben; das kann ich nicht beurteilen; ein Buch gut, schlecht beurteilen; jmdn. richtig, falsch beurteilen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Beurteilen' trennt man wie folgt:

  • be|ur|tei|len

Beispielsätze mit dem Begriff 'Beurteilen'

  • In beiden wird das Mißverhältnis der ankommenden Erregungen mit dem Tätigkeitsbedürfnis der Seele empfunden und beide führen zu einer falschen Schätzung der Zeit, die wir nur nach der Menge her in ihr ablaufenden Ereignisse beurteilen.Quelle: Giacomo Casanova -
  • Welches aber ist unser Gedankenlauf? Noch ehe wir irgend einen Inhalt für unser Ich anzuerkennen im Stande sind, müssen wir offenbar schon beurteilen können, was unser ist, und nicht umgekehrt kann hierüber durch eine vorgängige Definition des Ich entschieden werden.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Die größere Durchsichtigkeit der Luft, die oft dem Regen vorangeht, läßt uns die Gegenstände, indem sie ihre Bilder klarer macht, ohne sie doch zu vergrößern, als näher und kleiner beurteilen; der Regen selbst, indem er sie verschleiert und ihre Umrisse trübt, ohne doch ihren Gesichtswinkel zu verkleinern, läßt sie uns entfernter und größer erscheinen.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Giuliano am 09.12.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.154 Gäste online.