Bewilligen

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Definition, Bedeutung

genehmigen, erlauben; eine Summe für einen bestimmten Zweck bewilligen; jmdm. einen Zuschuss, drei Tage Urlaub bewilligen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bewilligen' trennt man wie folgt:

  • be|wil|li|gen

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bewilligen'

  • Im gewöhnlichen Rechtslauf kann jeder unbeschränkt sein Eigentum weggeben an wen er will, allein nur in der Art, daß er dasselbe sofort aufgibt; daß das Eigentum vorläufig dem Eigentümer bleibe und bei seinem Tode auf einen andern übergehe, ist rechtlich unmöglich - es sei denn, daß ihm die Gemeinde solches gestatte; was hier nicht bloß die auf dem Markt versammelte, sondern auch die zum Kampf sich ordnende Bürgerschaft bewilligen konnte.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
(Definition ergänzt von Sebastian am 01.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 795 Gäste online.