Bewirtschaftungskosten

Definition, Bedeutung

Bewirtschaftungskosten sind Ausgaben für den laufenden Betrieb und Unterhalt einer Immobilie.

Bei vermieteten Immobilien gibt es zwei verschiedene Arten von Bewirtschaftungskosten:
  • umlagefähige Bewirtschaftungskosten, die dem Mieter in Rechnung gestellt werden können (z. B. Müllabfuhr, Straßenreinigung etc.).
  • nicht umlagefähige Bewirtschaftungskosten, die dem Mieter nicht in Rechnung gestellt werden können (z. B. Verwalterkosten, Instandhaltungsrücklage).
(Definition ergänzt von Tarik am 12.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 712 Gäste online.