beziehen

Definition, Bedeutung

  • an einer Universität zu studieren beginnen
  • an etwas anknüpfen, auf etwas zurückkommen; er bezieht sich in seinem Brief auf das, was ich ihm vorher geschrieben habe; wir beziehen uns auf unser gestriges Telefongespräch und teilen Ihnen mit …
  • einnehmen, sich auf etwas stellen; Posten beziehen; einen klaren Standpunkt beziehen
  • erhalten, bekommen; Prügel beziehen; woher beziehst du deine Informationen? 〈leicht iron.〉 woher weißt du das so genau?
  • etwas auf etwas beziehen etwas in einen Zusammenhang mit etwas bringen; ich habe diese Bemerkung auf den Vorfall von gestern bezogen; er bezieht alles auf sich
  • etwas beginnen
  • etwas betreffen, meinen; seine Äußerung bezieht sich auf ein Gespräch mit mir vor einigen Tagen
  • etwas beziehen
  • etwas mit Schonmaterial umgeben
  • etwas von jemand nach Bestellung erhalten
  • in etwas einziehen; ein Haus, eine Wohnung beziehen; in einer Stadt Quartier beziehen; eine Universität beziehen
  • irgendwo einziehen
  • regelmäßig bezahlt bekommen; Gehalt, Rente, Pension beziehen
  • sich
  • sich auf etwas beziehen
  • sich auf etwas beziehen: eine Sinnverbindung mit etwas haben, herstellen oder nennen
  • sich beziehen
  • sich gegen Entgelt schicken, liefern lassen; Waren von einer bestimmten Firma beziehen; eine Zeitung, Zeitschrift beziehen
  • überziehen, einen Bezug, eine Hülle über etwas ziehen; das Bett beziehen; Polstermöbel neu beziehen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'beziehen' trennt man wie folgt:

  • be|zie|hen
(Definition ergänzt von Jannes am 31.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 954 Gäste online.