bilanzpolitik

Definition, Bedeutung

  • Die Bilanzpolitik bezeichnet die Grundausrichtung des Bilanzierenden bei der Nutzung von Ausweis-, Gliederungs- und Erläuterungswahlrechten (formelle Bilanzpolitik) sowie bei der Nutzung von Bewertungswahlrechten, Ermessensspielräumen und Sachverhaltsgestaltungen (materielle Bilanzpolitik).
(Definition ergänzt von Felix am 01.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.076 Gäste online.