Bildungsroman

Definition, Bedeutung

  • Ein Bildungsroman thematisiert die Entwicklung einer meist jungen Hauptfigur. Das Genre entstand Ende des 18. Jahrhunderts in Deutschland.
  • Literatur: ein Roman, wo die geistige und charakterliche Bildung der Hauptfiguren im Vordergrund steht und nachvollziehbar dargestellt wird
  • Roman, in dem die geistige und charakterliche Bildung eines Menschen geschildert wird

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bildungsroman' trennt man wie folgt:

  • Bil|dungs|ro|man
(Definition ergänzt von Kurt am 17.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.055 Gäste online.