binnennachfrageinflation

Definition, Bedeutung

Der zweite Wirtschaftssektor, nach den Konsumenten, ist der Staat selber. Die ,,Nachfrage der Öffentlichen Haushalte" trägt dann zur Inflation bei, wenn sie durch Geldschöpfung finanziert werden.

Die privaten Investoren selber ,,produzieren" dann eine Inflation, wenn hohe Kredite an sie fließen und man deshalb nicht mehr von ,,normalem" sparen reden kann. Zu guter Letzt fragt natürlich , und gerade in Deutschland, das Ausland nach und erzeugt einen ,,Exportüberschuß", wenn die Nachfrage im Inland nicht ausgeglichen werden kann durch Importe.

Von diesen vier Wirtschaftssektoren, sind drei im Inland anzusiedeln. Geht die vermehrte Nachfrage von ihnen aus sprechen wir von Binnennachfrageinflation.
(Definition ergänzt von Smilla am 09.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 825 Gäste online.