Binnenrecht

Definition, Bedeutung

Auch beim Binnenrecht handelt es sich, wie der Name zutreffend sagt, um – intern wirkendes – Recht; denn die betreffenden Regeln müßten ansonsten von rein sittlicher oder moralischer Verbindlichkeit sein. Daß man früher dem Binnenrecht fälschlicherweise die Qualität als Recht abgesprochen hat, wirkt heute noch terminologisch nach: Man zählt häufig das Binnenrecht nicht zu den Rechtssätzen.
(Definition ergänzt von Loreen am 03.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 951 Gäste online.