Biomassenpyramide

Definition, Bedeutung

Bei der Biomassepyramide handelt es sich um eine Darstellungsform, die anzeigt wie groß der Anteil von Biomasse bei Produzenten , Konsument1, Konsument2 und Konsument3 im Ökosystem ist. Sie hat im Normalfall eine Pyramidenform , das der Anteil der Produzenten am größten ist und von Konsument zu Konsument immer kleiner wird. Es kann Abweichungen von der Pyramidenform geben wenn die Produzenten sehr klein sind oder wenn die KOnsumenten extrem groß sind.
(Definition ergänzt von Carolin am 01.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 863 Gäste online.