Bischof

Definition, Bedeutung

oberster geistlicher Würdenträger der Kirche eines begrenzten Gebietes [ahd. biscof, got. aipiscaupus ”Bischof“, lat. episcopus ”Aufseher, Bischof“, griech. episkopos, urspr. ”Aufseher, Hüter, Wächter“, dann auch ”Bischof“, zu episkopein ”auf etwas sehen, beobachten“]
Ein Bischof (griech. επισκοπος episkoposVorsteher, Aufseher, Wächter“ aus episkeptomai „beobachten, beaufsichtigen, besuchen“; Lehnwort aus dem 2. oder 3. Jh.)

  • Weiblich: die Bischöfin

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bischof' trennt man wie folgt:

  • Bi|schof

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bischof'

  • In der Stadt waren sogleich Scham und Reue dem Frevel gefolgt und der Bischof Flavianus nebst Hilarius, einem Schüler des Libanius, mit der demütigen Bitte um Vergebung nach Konstantinopel abgeordnet worden.Quelle: Geschichte der Völkerwanderung - Felix Dahn
  • Ambrosius eilt in die Kirche, um das Volk zu beschwichtigen, hat aber kaum zu reden begonnen, als ihn alle, sowohl Katholiken als Arianer, zum Bischof ausrufen.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite
(Definition ergänzt von Oscar am 25.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.153 Gäste online.