bisweilen

  • Definition, Bedeutung

    manchmal, ab und zu
    • viel arbeiten; engagiert sein; sich für jemanden / etwas einsetzen 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bisweilen' trennt man wie folgt:

  • bis|wei|len

Beispielsätze mit dem Begriff 'bisweilen'

  • Das Läuten wurde häufiger, und zu viele Ballgäste langten an, als daß sie alle einzeln aufgeführt werden könnten: Papas und Mamas, Tanten und Onkel; Vormünder und Vormünderinnen der jungen Damen; der Singlehrer Signor Lobskini mit einer schwarzen Perücke; die Pianofortespielerin und die Violinen; der Harfenist im Zustande der Trunkenheit und einige zwanzig junge Herren, die an der Tür standen, miteinander flüsterten und bisweilen kicherten.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen

(Definition ergänzt von Romy am 16.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 801 Gäste online.