blankoindossament

Definition, Bedeutung

  • Blankoindossament ist im Wertpapierrecht ein Indossament, das bei Orderpapieren die einfache Übertragung durch Einigung und Übergabe ermöglicht und lediglich aus der Unterschrift des Übertragenden besteht.
(Definition ergänzt von Sven am 22.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 713 Gäste online.