Bleigießen

Definition, Bedeutung

  • Das Bleigießen (altertümlich auch Molybdomantie, vom griech. Μόλυβδος (mólybdos) ‚Blei‘ und μαντεία (manteia) ‚Wahrsagung‘) ist ein Orakel- und Mantik-Brauchtum, das heute vorwiegend in wenig ernster Weise am Silvesterabend praktiziert wird.
  • Silvesterbrauch, bei dem ein Stück Blei über einer Kerze oder einem anderen Feuer zum Schmelzen gebracht wird, um sodann das flüssige Metall in eine Schüssel mit kaltem Wasser zu gießen, wo es erstarrenerstarrt; aufgrund der dabei entstehenden Formen werden Voraussagen im Hinblick auf das kommende Jahr gemacht
  • Silvesterbrauch, Bleifiguren auf einem Löffel über einer Kerze zu schmelzen und anschließend in kaltes Wasser zu gießen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bleigießen' trennt man wie folgt:

  • Blei|gie|ßen
(Definition ergänzt von Philip am 18.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.201 Gäste online.