Blicklähmung

Definition, Bedeutung

  • Blicklähmungen sind Störungen gleichsinniger Augenbewegungen. Sie kommen durch Läsionen der supranukleären Blickzentren im Gehirn zustande.
(Definition ergänzt von Enno am 23.12.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.126 Gäste online.