blind

  • Definition, Bedeutung

    blind
    • die Anstrengung, die mit der Arbeit am Detail verbunden ist; die tägliche Kleinarbeit; die Umsetzung großer Ideen im Alltag 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'blind' trennt man wie folgt:

  • blind

Beispielsätze mit dem Begriff 'blind'

  • Diese Annahme einer alles umfassenden Teleologie der Welt, in welcher alles Seiende und alle Ereignisse den Grund ihres Daseins haben, schließt allerdings die Möglichkeit nicht aus, dass ein Teil des Vorhandenen sich nur als Mittel zu jenem Zweck verhalte, und selbst blind und bewußtlos der Verwirklichung dessen zudränge, was die geistige Welt zur Vollendung bringen soll.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Man muß blind dem Staatsinteresse folgen und sich mit der Macht verbünden, deren augenblickliche Interessen mit den unseren am besten zusammenstimmen.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • Blind nach der einen Seite, war sie scharfsichtig genug nach der anderen.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz
  • Von welch tapferem Reiter war er geschwungen worden? Blind war der Stahl.Quelle: Beichte eines Mörders - Joseph Roth

(Definition ergänzt von Amir am 05.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.130 Gäste online.