bluff

  • Definition, Bedeutung

    englische Lautung/1. Bluff (d.A.)

    2. Hochstapelei

    3. Irreführung

    4. List

    5. Täuschung

    6. Tücke

    7.Ein Bet mit einem schwachen Blatt (typischerweise einer busted hand), der darauf abzielt, die anderen Spieler zum folden zu bringen. Ein bluffender Spieler hat normalerweise nur geringe bis gar keine Chancen, einen Showdown zu gewinnen, spekuliert aber darauf, dass die anderen Spieler aussteigen, wenn sie selbst nicht besonders gute Karten haben. Bei einem Limit Play ist es sinnvoller, gegen schwache, ängstliche Spieler zu bluffen, die selbst dann folden, wenn Sie eigentlich gewinnen könnten. Es ist eine schlechte Idee, gegen Spieler zu bluffen, die oft callen, da die Wahrscheinlichkeit gering ist, sie einfach so aus dem Pot zu schrecken.
    Bluffen ist auch ein wesentlich relevanterer Punkt bei Pot-Limit- und No-Limit-Spielen, bei denen der Bluffer aus Callen eine teure Angelgenheit machen lassen kann. (=> Semi-Bluff, Represent, Speeding, Table Cop und Advertising)
    • Einblick in ein Wissensgebiet; einen kurzen Ü. geben
    • Fähigkeit, eine schwierige Lage und Entwicklung zu übersehen; Syn. Übersicht; den Ü. behalten, verlieren
    • gute Aussicht über ein Gelände

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bluff' trennt man wie folgt:

  • Bluff

(Definition ergänzt von Saskia am 28.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.205 Gäste online.