Blutgeld

Definition, Bedeutung

  • Blutgeld () ist im islamischen Recht (Scharia) das Geld, das vom Täter, der Täterfamilie oder -sippe an die Opferfamilie oder -sippe statt Wiedervergeltung gezahlt wird.
  • das durch einen Mord oder eine andere Gewalttat erworbene Geld
  • den VerwandterVerwandten eines Mordopfers als Entschädigung zu zahlendes Geld
  • Geld, das vom Mörder als Sühne an die Familie des Ermordeten gezahlt wurde; Syn. Wergeld
  • Geld als Lohn für einen Verrat oder Mord

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Blutgeld' trennt man wie folgt:

  • Blut|geld
(Definition ergänzt von Linda am 20.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 955 Gäste online.