Blutplättchen

Definition, Bedeutung

  • für die Gerinnung des Blutes zuständige Zellart
  • kleinster geformter Bestandteil des Blutes; Syn. Thrombozyt
  • Ein unregelmäßiges, scheibchenförmiges Element im Blut, das die Blutgerinnung unterstützt. Bei der normalen Blutgerinnung verklumpen die Blutplättchen miteinander (Aggregation). Auch wenn die Blutplättchen oftmals als Blutzellen bezeichnet werden, handelt es sich bei ihnen eigentlich um Fragmente großer Knochenmarkzellen namens Megakaryozyten.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Blutplättchen' trennt man wie folgt:

  • Blut|plätt|chen
(Definition ergänzt von Ecrin am 29.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 973 Gäste online.