Blutzucker

  • Definition, Bedeutung

    Unter dem Blutzucker versteht man im Allgemeinen die Höhe des Glucoseanteils (Glucosespiegel) im Blut, ein wichtiger Energielieferant des Körpers. Die roten Blutkörperchen und das Nierenmark sind völlig auf Glucose zur Energiegewinnung angewiesen. Glucose kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und so das Gehirn versorgen.

    Der Blutzuckerwert ist ein wichtiger Messwert in der Medizin. Ist er dauerhaft erhöht, liegt in der Regel ein Diabetes vor. Unterzucker kann die Hirnleistung vermindern, Krampfanfälle oder eine vermehrte Adrenalinausschüttung verursachen sowie zittrige Hände oder Schweißausbrüche.

  • Glukose des Blutes. [Med.]
    • ein Gebilde / eine Organisation von großem Ausmaß, die jedoch sehr empfindlich / angreifbar / gefährdet ist 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Blutzucker' trennt man wie folgt:

  • Blut|zu|cker

(Definition ergänzt von Zara am 17.10.2016)

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 870 Gäste online.