Bote

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

Bote ist, wer eine fremde Willenserklärung überbringt (Erklärungsbote) oder empfängt und weitergibt (Empfangsbote).

Beim Empfangsboten geht die Erklärung zu dem Zeitpunkt zu, zu dem die Weitergabe an den Empfänger zu erwarten war. Das Risiko von Fehlern geht zu Lasten des Empfängers.

Beispiel: A bietet dem B den Kauf eines bestimmten Bildes für 5.000,- an. Er teilt ihm mit, das Angebot gelte bis zum nächsten Freitag. Freitagabend trifft der B die Privatsekretärin des B und teilt ihr mit, sie möge A ausrichten, er nehme das Bild. Da Privatsekretärinnen üblicherweise nur an Wochentagen arbeiten, geht diese Erklärung des B dem A erst am nächsten Montag und damit verspätet zu.

Der Bote ist vom Stellvertreter abzugrenzen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bote' trennt man wie folgt:

  • Bo|te

Beispielsätze mit dem Begriff 'Bote'

  • Der Kirchspieldiener oder Bote ist eins der wichtigsten, vielleicht überhaupt das allerwichtigste Mitglied der Gemeindeverwaltung.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Der Bote unseres Kirchspiels ist ein unvergleichlicher Mensch.Quelle: Das falsche Gewicht - Joseph Roth
  • Ein Dunst, zusammengesetzt aus all den Gerüchen, zog durch den Flecken wie ein Bote, Sameschkins Ankunft anzukündigen.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Tizian am 11.03.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.196 Gäste online.