Brailleschrift

Definition, Bedeutung

Die Brailleschrift [bʁaj-] wird von stark Sehbehinderten und Blinden benutzt; sie ist also eine Blindenschrift. Sie wurde 1820 vom Franzosen Louis Braille entwickelt. Die Schrift arbeitet mit Punktmustern, die von hinten in das Papier gepresst sind, so dass sie als Erhöhung mit den Fingerspitzen abgegriffen werden können.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Brailleschrift' trennt man wie folgt:

  • Braille|schrift
(Definition ergänzt von Milla am 27.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 816 Gäste online.