Brandseuche

Definition, Bedeutung

  • Pathologie: eine chronische Vergiftung durch mutterkornhaltiges Mehl, die zu Kribbelgefühlen in den Fingern und Zehen, zu krampfartigen Zuständen, zu brandigem Absterben der Glieder und zu Geistesstörungen führt
(Definition ergänzt von Enes am 05.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 1.110 Gäste online.