Brandung

Definition, Bedeutung

das Sichüberstürzen der Meereswellen bei geringer Wassertiefe nach dem Geräusch, (das an das Prasseln der Flammen eines Brandes erinnert)

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Brandung' trennt man wie folgt:

  • Bran|dung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Brandung'

  • Man wird an Shelley gemahnt, als den nächsten, der diesen Kampfruf, wenn auch mit geringeren philosophischen Fähigkeiten wieder aufgenommen, noch mehr aber an Nietzsche, dessen Gedanken sich immer, wenn auch mit noch viel heftigerer Brandung, in dem Strombett bewegten, das von Blakes Ideen war gegraben worden.Quelle: Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz
  • Aber als ob dem vom Schicksal Verfolgten auch die Elemente keinen Ruhepunkt gönnen wollten, so erhob sich in der Nacht ein furchtbarer Orkan, welcher durch das ungewohnte Brausen der Brandung und das Heulen des Sturms jede Möglichkeit der Ruhe verscheuchte.Quelle: Denkwürdigkeiten und Reisen August Wilhelm von Nordenfels
  • Der erste Anblick einer so bedeutenden Wasserfläche mit den hochgehenden Wogen und der schäumenden Brandung hat für jeden, der aus dem Innern des flachen Landes kommt, etwas Ergreifendes.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Ramon am 21.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 975 Gäste online.