bravo

Definition, Bedeutung

  1. begeisterter Beifallsruf; Bravo oder: bravo rufen;
  2. italienische Bezeichnung für gedungener Mörder
  3. Die Bravo, ein Jugendmagazin

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bravo' trennt man wie folgt:

  • bra|vo

Beispielsätze mit dem Begriff 'bravo'

  • Jetzt sind aber in allen Häusern die Fensterläden zurückgeschlagen worden, und die Leute haben herausgeschaut und dem Simon ein Bravo zugerufen.Quelle: Ludwig Thoma - Der Bader (Kapitel 8)
  • »Hinaus, hinaus, hinaus!« lärmte der größte Teil des Publikums; »Bravo, bravo!« schrie die Gesellschaft des Maler- und Tapezierergehilfen – aber es half nichts.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
(Definition ergänzt von Mirja am 16.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.198 Gäste online.