Brennprobe

Definition, Bedeutung

Die Brennprobe wird verwendet um die Eigenschaften eines Faserstoffes zu bestimmen. Sie ist nicht verläßlich, wenn es um die exakte Bestimmung einer Faser geht, die nicht bekannt ist. Dies geht nur durch eine Elektronenmikroskop-Analyse. Die Brennprobe kann aber wichtige erste Hinweise geben, ob es sich z.B. um eine tierische oder pflanzliche Naturfaser handelt.
(Definition ergänzt von Jane am 05.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 926 Gäste online.