Buche

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Definition, Bedeutung

1. wichtiger, weit verbreiteter Waldbaum Mitteleuropas mit glatter, weißgrauer Rinde; Syn. Rotbuche

2. verschiedene buchenähnliche und verwandte Bäume (Hainuche, Südbuche); siehe auch Baum

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Buche' trennt man wie folgt:

  • Bu|che

Beispielsätze mit dem Begriff 'Buche'

  • Diese Umstände mußten dazu bewegen, dem zweiten Buche zu überlassen, was über die Bedeutung der einzelnen Zentralorgane zu sagen übrig bleibt; Dasselbe schien vorteilhaft in Bezug auf jene Formen des Verhaltens, welche die Elemente des geistigen Lebens abgesehen von ihrer Wechselwirkung mit körperlichen Tätigkeiten beobachten, und deren Erwähnung, so weit sie nötig für unsere Zwecke ist, die Physiologie des Seelenlebens an, jeder einzelnen Stelle der Anwendung nachholen kann, um so mehr, da nur Weniges von diesen Dingen so eigentümlich ist, dass nicht eine für das Verständnis des Folgenden hinreichende Kenntnis davon als Bestandteil der gewöhnlichen Bildung vorausgesetzt werden dürfte.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Und Lichtenberg: »Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl; ist denn das allemal im Buche?« – Und wieder: »Solche Werke sind Spiegel, wenn ein Affe hineinguckt, kann kein Apostel heraussehn.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Buche des Emile.Quelle: Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz
  • In meinem Buche über die Traumdeutung habe ich an mehreren Beispielen gezeigt, wie in den Traumgedanken vorkommende Zahlen vom Traume behandelt werden; man findet sie häufig aus ihren Beziehungen gerissen und in neue Zusammenhänge eingetragen.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz
(Definition ergänzt von Jannes am 25.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 954 Gäste online.