Buchgrundschuld

Definition, Bedeutung

Die Buchgrundschuld ist eine Grundschuld, die nur im Grundbuch eingetragen wird und bei der die Ausstellung eines Grundschuldbriefes ausgeschlossen wurde. Die Bestellung einer Buchgrundschuld ist die heute übliche Form der Grundschuldbestellung.
(Definition ergänzt von Silas am 02.12.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 807 Gäste online.