Budgetierung

  • Definition, Bedeutung

    Budgetierung bezeichnet den betriebswirtschaftlichen Planungsprozess, mit dem Ziel, ein Budget zu erstellen. Ergebnis ist ein kurzfristiger, operativer Unternehmensplan, der das Geschäft für die Zukunft des Unternehmens abbildet. Das Budget enthält unterschiedliche Teilpläne, z.B. Absatzplan, Umsatzplan, Personalplan, Investitionsplan, Liquiditätsplan.

    Unternehmenspläne können nach dem betrachteten Zeithorizont unterschieden werden (wobei anzumerken ist, dass in der Literatur keine einheitlichen Zeitdefinitionen zu finden sind):
    • strategisch (langfristig, 5–10 Jahre) Strategischer Plan. Er enthält Visionen, Leitlinien, Ziele, jedoch keine Details.
    • taktisch (mittelfristig, 3–5 Jahre) Mittelfristplan, auch operativ.
    • operativ (kurzfristig, weniger als 1 Jahr bis 3 Jahre) Budgetplan.
    Die Budgetplanung erfolgt, im Unterschied zur Prognose, bevor das zu planende Geschäftsjahr beginnt.
    • Benno ist ein männlicher Vorname.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Budgetierung' trennt man wie folgt:

  • Bud|ge|tie|rung

(Definition ergänzt von Merle am 20.10.2016)

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.153 Gäste online.