Buffetkellner

Definition, Bedeutung

Buffetkellner (engl. Bartender), auch Buffetier, nennt man den Kellner, welcher an der Theke überwiegend alkoholhaltige Getränke mischt und an die Gäste ausschenkt. In der deutschen Sprache haben sich für das Thekenpersonal in der Gastronomie, Hotellerie und Personenschiffahrt die Bezeichnungen Barkeeper und Barmixer eingebürgert.

In der Hotellerie haben sich für unterschiedlich große Wirkungskreise des Büffetkellners unterschiedliche Begriffe herausgebildet: Commis de Bar (dt. Thekengehilfe), Demi Chef de Bar (dt. stellvertretender Thekenchef) und Chef de Bar (dt. Thekenchef). Dem Chef de Bar untersteht der gesamte Barbereich einschließlich Einkauf, Kalkulation und Personaleinsatz. Alle sind Angestellte. Außerhalb der Hotellerie gebraucht man vergleichbare englisch klingende Rangbezeichnungen: Der Barmixer entspricht dem Commis de Bar und ist für die Zubereitung von alkoholhaltigen Mischgetränken zuständig, der Barkeeper ist für Theke und Ausschank verantwortlich und der Chef de Bar wird Bartender genannt. Je nach Größe einer Bar können die drei Berufe auch in zwei oder nur einer Person vereinigt sein. Ist dies der Fall, spricht man verallgemeinernd oft nur vom Barkeeper, auch wenn er für den gesamten Bereich verantwortlich ist.

Des weiteren gibt es Büffetkellner, die sich auf das Flairbartending spezialisiert haben. Hierzu gehören das Jonglieren und weitere Tricks mit Flaschen sowie die künstlerische Zubereitung von Cocktails.

Der Berufsverband der Barkeeper ist die Deutsche Barkeeper Union (DBU).

Der Schutzpatron der Büffetkellner ist der heilige Bernhard von Clairvaux (Gedenktag 20. August).
(Definition ergänzt von Marius am 20.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.161 Gäste online.