Bulimie

Definition, Bedeutung

Die Bulimie (griechisch βουλιμία, boulimía, wörtlich "der Ochsenhunger", aus βους, "der Ochse" und λιμός, "der Hunger" über neulateinisch bulimia [ nervosa , auch Ess-Brechsucht oder Ochsen- bzw. Stierhunger genannt, gehört zusammen mit der Magersucht (griechisch-lateinisch anorexia nervosa), der Binge-Eating-Disorder und der Esssucht zu den Essstörungen.

Bulimie allein bezeichnet streng gesehen lediglich das Symptom des Heißhungers und wird dann auch als Hyperorexie (griechisches Kunstwort υπερόρεξη, aus υπερ-, "über-" und όρεξη, "Appetit") bezeichnet; sie tritt in diesem Sinne auch bei Unterzuckerung aus körperlicher Ursache (z. B. Diabetes mellitus Typ 1) auf.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Bulimie' trennt man wie folgt:

  • Bu|li|mie
(Definition ergänzt von Yara am 27.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.060 Gäste online.