bunt

Definition, Bedeutung

1. farbig, mehrfarbig; er ist bekannt wie ein bunter Hund [ugs., scherzh.] er ist sehr bekannt; in bunter Reihe sitzen abwechselnd ein Mann und eine Frau

2. mannigfaltig, vielgestaltig; bunte Platte Platte mit Aufschnitt, Platte mit verschiedenartig belegten und garnierten Brötchen; jetzt wird es mir zu bunt jetzt wird es mir zu viel, jetzt verliere ich die Geduld; die Kinder treiben es zu bunt sie werden zu wild, sie werden übermütig; ein buntes Durcheinander; in seinem Zimmer liegt alles bunt durcheinander

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'bunt' trennt man wie folgt:

  • bunt

Beispielsätze mit dem Begriff 'bunt'

  • Fehlt uns dagegen zur Vergleichung das Volle, so erscheint das gleich große Leere allerdings stets viel kleiner; ein unmöbliertes Zimmer viel zu klein, um die nötigen Geräte zu fassen, die unabgeteilte Außenseite eines Hauses lange nicht hinreichend, um die Reihe von Gemächern bilden zu können, die sie einschließt, beschneite Wiesen minder umfänglich, als bunt und abwechselnd bewachsene, wogegen freilich im hohen Schnee die Entfernungen sich zu vergrößern scheinen, indem schon nahe Gegenstände nur noch mit ihren Spitzen sichtbar sind.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Das Kind streckt seine Hände begehrlich aus ins Weite, nach allem, was es da so bunt und vielgestaltig vor sich sieht: denn es wird dadurch gereizt; weil sein Sensorium noch so frisch und jung ist.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Denn sie werden in einer und derselben Klasse bunt durcheinander an Pulten, die nicht für ihre Größen passen, untergebracht, statt daß sie an verschieden großen Modellen nach ihrer Körpergröße platziert werden.Quelle: Die Schule der Zukunft.
(Definition ergänzt von Joyce am 05.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 849 Gäste online.