Butter

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

Definition, Bedeutung

  • aus geschlagenem Rahm gewonnenes, gelblich weißes Fett; Syn. 〈alemann.〉 Anken; es ist alles in butter 〈übertr., ugs.〉 es ist alles in Ordnung; bei ihnen liegt der Kamm neben der butter 〈übertr., ugs.〉 bei ihnen herrscht große Unordnung; sich nicht die butter vom Brot nehmen lassen 〈übertr.〉 sich einen Vorteil nicht nehmen lassen, sich nicht benachteiligen lassen
  • Butter (von altgriechisch βούτυρον, boútyron ‚Kuhkäse‘) ist ein meist aus dem Rahm von Milch hergestelltes Streichfett, das nach EU-Verordnung zu mindestens 82 Prozent aus Milchfett besteht.
  • mit Butter bestreichen
  • Nahrungsmittel: die Butter

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Butter' trennt man wie folgt:

  • But|ter

Beispielsätze mit dem Begriff 'Butter'

  • Schollen-, Austern- und Obsthändler stehen hoffnungslos in den Straßenrinnen und bemühen sich vergeblich, Kunden anzulocken; und die zerlumpten Knaben, die sich sonst so munter umhertreiben, kauern in kleinen Häufchen unter einem vorgebauten Torweg oder dem Leinenrouleau des Käsehändlers, wo große, flackernde, durch kein Glas geschützte Gaslichter mächtige Haufen von hochroten und blaßgelben Käsen beleuchten, vermischt mit kleinen Fünfpenny-Scheiben grauen Specks und mit Tonnen frischer, nicht eben frisch aussehender Butter.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz
  • Noch eine halbe Stunde, und die Sonne wirft ihr glänzendes Licht freundlich herunter in die noch immer halbleeren Straßen, und ihre Strahlen haben Kraft genug, um die Trägheit des Lehrlings zu wecken, der eine Minute um die andere sein Amt, den Laden auszukehren und das Trottoir abzuwaschen, unterbricht, um einem andern auf gleiche Weise beschäftigten Lehrling zu sagen, wie heiß es werden wird, oder sich hinzustellen, mit der rechten Hand die Augen zu beschatten, die Linke auf den Besen zu stützen und dem Wunder, dem Walloh, Nimrod oder einem anderen schnellen Wagen nachzusehen, bis er ihm aus dem Blickfeld entschwunden ist, worauf er wieder hineingeht, die Außenpassagiere des Wagens beneidet und an das alte Backsteinhaus »weit unten im Lande« denkt, wo er zur Schule ging, und an das Elend dünner Milch mit Wasser und dicker Brotscheiben mit dünner Butter, das verschwindet vor der süßen Erinnerung an den grünen Anger, auf dem er als Knabe spielte, und den grünen Teich und die Prügel, die er bekam, weil er sich einfallen ließ, da hineinzuplumpsen.Quelle: Denkwürdigkeiten und Reisen August Wilhelm von Nordenfels
  • Und als hätte er sich jetzt erst erinnert: »Schon gegessen?«, und er schob Theodor Eier, Butter und Brot zu.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Beyza am 06.03.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 740 Gäste online.