Butter

Definition, Bedeutung

  • aus geschlagenem Rahm gewonnenes, gelblich weißes Fett; Syn. 〈alemann.〉 Anken; es ist alles in butter 〈übertr., ugs.〉 es ist alles in Ordnung; bei ihnen liegt der Kamm neben der butter 〈übertr., ugs.〉 bei ihnen herrscht große Unordnung; sich nicht die butter vom Brot nehmen lassen 〈übertr.〉 sich einen Vorteil nicht nehmen lassen, sich nicht benachteiligen lassen
  • Butter (von altgriechisch βούτυρον, boútyron ‚Kuhkäse‘) ist ein meist aus dem Rahm von Milch hergestelltes Streichfett, das nach EU-Verordnung zu mindestens 82 Prozent aus Milchfett besteht.
  • mit Butter bestreichen
  • Nahrungsmittel: die Butter

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Butter' trennt man wie folgt:

  • But|ter

Beispielsätze mit dem Begriff 'Butter'

  • »Dank Ihnen – ich befinde mich außerordentlich wohl«, sagte Minns mit einem diabolischen Blick nach dem Hund, der seine Vorderpfoten auf den Tisch gelegt hatte und soeben eine mit Butter bestrichene Brotschnitte vom Teller nahm, um sie auf dem Teppich, die Butterseite nach unten, zu verzehren.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Peplow gegenüber Master Peplow losläßt, der mit einer Schnelligkeit, zu der ihn nur die Aussicht auf Semmeln mit Butter antreiben kann, auf die Straße hinunterschießt und den Burschen gewaltsam zurückschleppt, worauf Mrs.Quelle: Das falsche Gewicht - Joseph Roth
  • Und als hätte er sich jetzt erst erinnert: »Schon gegessen?«, und er schob Theodor Eier, Butter und Brot zu.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Malina am 02.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.114 Gäste online.