butzenscheibenlyrik

Definition, Bedeutung

  • altertmelnde, leicht sentimentale, episch-lyrische Dichtungen mit Themen aus dem Mittelalter
  • Butzenscheibenlyrik (auch „Goldschnittlyrik“) ist eine abwertende Bezeichnung für eine Gruppe sentimentaler, historisierender Dichtungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit ideologisierten nationalheroischen Motiven aus dem Bereich der Kaiserherrlichkeit und Ritterkultur, des Minnesangs und der pseudomittelalterlichen Wein-, Burgen- und Vagantenromantik.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'butzenscheibenlyrik' trennt man wie folgt:

  • But|zen|schei|ben|ly|rik
(Definition ergänzt von Sven am 11.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 732 Gäste online.