Camauro

Definition, Bedeutung

  • Der Camauro (deutsch auch Kamauro) ist eine häufig fellbesetzte rote Samtmütze. Er war vom Mittelalter (etwa 12. Jahrhundert) bis ins 19. Jahrhundert die offizielle Kopfbedeckung der Päpste außerhalb der Liturgie, wurde aber – in etwas anderer Machart – auch von anderen Würdenträgern (etwa dem Dogen von Venedig) getragen.
(Definition ergänzt von Leila am 06.10.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 746 Gäste online.