Candaulismus

Was ist ein Candaulismus?

Definition, Bedeutung

Der Begriff Candaulismus wurde erstmals 1886 von Richard von Krafft-Ebing in der Psychopathia sexualis verwendet.

Candaulismus ist die Bezeichnung der Sexualpraktik, bei der eine voyeristisch veranlagte Person sexuelle Erregung beim Zuschauen oder bei der Vorstellung empfindet, wie dessen oder Ihr Partner sich vor einer anderen Person entkleidet oder mit einer anderen Person Sex hat oder ein Paar hat Sex und ein Dritter schaut zu. Alle wissen voneinander und finden es sehr anregend.

Schreibweise

Die richtige Schreibweise ist: Candaulismus

Wortart

Candaulismus ist ein Substantiv, Nomen (Hauptwort).

Verwendung

Wie wird das Wort 'Candaulismus' verwendet?

"Der Candaulismus ist Voyeurismus mit Erlaubnis."

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Candaulismus' trennt man wie folgt:

  • Can|dau|lis|mus
(Definition ergänzt von Benedikt am 24.11.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.041 Gäste online.