Carotin

  • Definition, Bedeutung

    Carotine (von lateinisch carota: „Karotte“) sind zu den Carotinoiden gehörige Naturfarbstoffe mit der Summenformel C40H56, die in vielen Pflanzen vorkommen, besonders in den farbigen Früchten, Wurzeln und Blättern. Sie zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen. Chemisch handelt es sich dabei um Tetraterpene, bei denen ein bis zwei Ionon-Ringe durch eine Kohlenstoffkette mit neun Doppelbindungen verbunden sind. Die Carotine sind unpolar und deswegen fettlöslich. Da die Carotine als Antioxidantien wirken, wurde ihnen eine schützende Wirkung gegen Krebserkrankungen nachgesagt, was in einer Studie teilweise widerlegt wurde.
  • Karotin, fettlöslicher gelber Farbstoff, der in Pflanzen und Tieren vorkommt. [Med.]

(Definition ergänzt von Rebekka am 18.11.2016)

Begriffe mit Carotin
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 941 Gäste online.