Centime

  • Definition, Bedeutung

    Ein Centime ( von französisch cent "hundert") ist in vielen, vor allem in französisch sprechenden Ländern die kleinste Währungseinheit (ein Hundertstel der Basiseinheit, vor allem ein Hundertstel Franc). Die Abkürzung ist meist "Ct.", selten auch "c".

    Die Geschichte des Centimes begann 1795, als in Frankreich mit dem Franc eine Dezimalwährung eingeführt wurde, welche in 100 Centimes und anfänglich auch in 10 Decimes unterteilt war. Zahlreiche andere Staaten übernahmen dieses System, darunter die Staaten der Lateinische Münzunion und viele französische Kolonien.

    Gegenwärtig (Oktober 2006) wird der Centime in folgenden Ländern benutzt (in Klammern der Name der Basiseinheit):

    • Burundi (Franc)
    • Demokratische Republik Kongo (Franc)
    • Dschibuti (Franc)
    • Algerien (Dinar
    • Guinea (Franc)
    • Haiti (Gowde)
    • Komoren (Franc)
    • Marokko (Dirham)
    • Ruanda (Franc)
    • Vanuatu (Vatu)

    Außerdem ist "Centime" die französische Bezeichnung für den Rappen als Unterteilung des Schweizer Frankens.

    Bis zur Einführung des Euros (1999/2002) war der Centime die kleine Währungseinheit in

    • Belgien (Belgischer Franken)
    • Frankreich mit Monaco und Andorra (Französischer Franc) und
    • Luxemburg (Luxemburgischer Franc).

    Umgangssprachlich wird der Eurocent in französischsprachigen Ländern auch heute noch als "Centime" bezeichnet.

    Früher gab es Centimes außerdem noch in

    • Mali (Franc, bis 1984) und
    • Madagaskar (Franc, bis 2005)
    • umgeknickte Ecken des Blattes 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Centime' trennt man wie folgt:

  • Cen|time

(Definition ergänzt von Josephine am 26.09.2016)

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.032 Gäste online.