Charakteristik

Definition, Bedeutung

Beschreibung, Kenntzeichnung (genau)

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Charakteristik' trennt man wie folgt:

  • Cha|rak|te|ris|tik

Beispielsätze mit dem Begriff 'Charakteristik'

  • Wenn man annehmen wollte, dass mit der Empfindung stets auch diese lokale Charakteristik zur bewußten Wahrnehmung gelange, und dass die Seele darüber reflektierend, jedem Empfindungselemente seine Raumstelle anweise; so würde man einen Fall, der nur in den letzten Anwendungen unserer Raumanschauungen vorkommt, mit dem einfachen Vorgange verwechseln, der aller Möglichkeit solcher Anwendungen zu Grunde liegt.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • In seiner »Dichtkunst der keltischen Rassen« beschreibt Ernest Renan, was er für die Charakteristik des Keltischen hält.Quelle: Der Leib des Vaters Christian Rosenkreuz
  • In dieser Charakteristik sind zwei Angaben enthalten, die unabhängig voneinander beurteilt werden sollen: das Angeborensein und die Degeneration.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • Ich konnte die Charakteristik des Vaters im allgemeinen nicht bestreiten; es war auch leicht zu sehen, mit welchem besonderen Vorwurf Dora im Rechte war.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
  • Ohne allen Zweifel war dies ein Zug aus der Charakteristik des Unbewußten, der sich bei ihm in die bewußt gewordenen Vorgänge fortgesetzt hatte; aber er zeigte sich nur an den Ergebnissen affektiver Regungen, auf rein logischen Gebieten bewies er vielmehr ein besonderes Geschick in der Aufspürung von Widersprüchen und Unverträglichkeiten.Quelle: Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben - Sigmund Freud
(Definition ergänzt von Mailo am 04.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 897 Gäste online.