cholecystitis

Definition, Bedeutung

Die Cholcystitis ist eine meist akut auftretende Entzündung der Gallenblase.
Ursache ist meist eine (passagere) Verlegung des Ductus cysticus durch ein Konkrement (>90%), auch eine längerfristige parenterale Ernährung (Intensivstation, abdom. Erkrankung mit Nahrungskarenz) kann durch fehlende Entleerung aufsteigende Infektionen begünstigen.
Klinisch zeigen sich neben den Zeichen der Cysticus-Verlegung (kolikartige Oberbauchschmerzen) auch ein Dauerschmerz und Fieber.
Die Therapie der Wahl ist die frühe (48h) Cholecystektomie, bei längerbestehendem Krankheitsbild eine primär antibiotische und spätere chirurgische Therapie. Bei Intensivpatienten ist eine frühe enterale (über Magensonde) Ernährung anzustreben.
Komplikationen sind neben der Ausbreitung der Entzündung (Empyem, Sepsis) die Steinperforation (in das Duodenum oder die Bauchhöhle).

Die chronische Cholecystitis kann zur Porzellangallenblase (Risiko Gallnblasenkarzinom) führen.
(Definition ergänzt von Sören am 06.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 886 Gäste online.