Chorion

Definition, Bedeutung

[Med.] Das Chorion (griech., „Zottenhaut“) ist eine der Fruchthüllen um den Embryo bzw. Fetus bei Wirbeltieren. Auch bei Wirbellosen sind die Embryonen von einem Chorion umgeben. Bei Insekten wird die Eischale als Chorion bezeichnet.

Die Chorionzotten senken sich in die Gebärmutterschleimhaut ein und bilden somit den fetalen Teil des Mutterkuchens (Plazenta), über den der Stoffaustausch mit der Mutter erfolgt.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Chorion' trennt man wie folgt:

  • Cho|ri|on
(Definition ergänzt von Quirin am 16.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.036 Gäste online.