Chromosomenmutationen

Definition, Bedeutung

Wie jede physikalische Struktur, können Chromosomen und damit auch Gene verändert werden. Die Änderungen machen sich als Erbänderung (Mutation) bemerkbar. Der ursprüngliche Zustand kann meist nicht wieder hergestellt werden. Wenn eine Erbinformation, etwa durch Verlust eines Chromosomenstücks, verlorengegangen ist, bleibt der Verlust irreversibel. Eine durch Mutation hervorgerufene Änderung bleibt in allen nachfolgenden Generationen erhalten, sofern der Schaden nicht Letalität zur Folge hat.
(Definition ergänzt von Alena am 20.10.2016)