Closeup

Definition, Bedeutung

Closeup steht für:
  • die Großaufnahme als Einstellungsgröße bei Film- und Fotoaufnahmen
  • eine Nahmotiv in Comic-Panels
  • Eine Sparte der Zauberkunst, die Tricks quasi unter der Nase der Zuschauer vorführt und im Gegensatz zur Großillusion an kleineres Publikum gerichtet ist. Closeup-Künstler treten nicht auf Bühnen, sondern eher in Bars, Restaurants oder auf der Straße auf. Viele Münz- und Kartenkunststücke fallen hierunter. Bekannte Künstler sind z. B. Michael Ammar, Alexander de Cova, Remo Kell, David Blaine, der Straßenkünstler Cellini (Magier) sowie Martin Eisele (Weltmeister 2006).
  • ein Bestellmagazin für Poster, T-Shirts und Merchandise
  • eine österreichische Fernsehsendung.
(Definition ergänzt von Francesco am 18.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 834 Gäste online.