Codeshare

Definition, Bedeutung

Das Codesharing ("Code-Teilung") ist ein immer häufiger angewandtes Verfahren im Luftverkehr. Dabei teilen sich zwei oder mehrere Fluggesellschaften einen Linienflug. Jede der beteiligten Gesellschaften führt diesen Flug unter einer eigenen Flugnummer, dem Code.

Dieses Verfahren hat zahlreiche Vorteile, für Fluggesellschaften wie Passagiere. Es ermöglicht den Fluggesellschaften Flüge anzubieten, die sie gar nicht selbst durchführen. Dadurch erweitert sich ihr Streckennetz bei oberflächlicher Betrachtung erheblich, was die Markentreue der Kunden stärkt. Für die jeweils durchführende Fluggesellschaft ergibt sich außerdem in der Regel eine bessere Auslastung ihrer Flüge. Der Passagier profitiert dabei insbesondere von der "alles in einer Hand"-Situation: Er kann bei seiner gewohnten Fluggesellschaft in seiner Landessprache, in seiner Landeswährung buchen und bezahlen, und sich bei Problemen auch dort beschweren.

Im Flugschein wird die Flugnummer derjenigen Fluggesellschaft vermerkt, die den Flugschein ausgestellt hat. Auf der Anzeigetafel im Flughafen werden meist beide Flugnummern, eventuell rotierend, angezeigt. Aus Flugplänen lassen sich Codesharing-Flüge, die nicht von der jeweiligen Fluggesellschaft selbst durchgeführt werden, meist an einer Fußnote "wird durchgeführt von" erkennen.

Meist wird das Codeshare-Verfahren innerhalb wirtschaftlich verbundener Gesellschaften, auch Allianzen genannt, angewendet, wie z.B. Star Alliance, Oneworld Alliance oder SkyTeam.

(Definition ergänzt von Alexandra am 14.09.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 781 Gäste online.